Frankfurt Book Fair 2016

 
At the end of October I attended the Frankfurt Book Fair for the fourth time and spent a wonderful two days there. Unfortunately, I had very little time to plan my visit beforehand but simply wandering around the various exhibition halls is always a pleasure. Thousands and thousands of books beautifully arranged on shelves and tables, inviting the passerby to enter their own magical universe. I especially love the owl shelf from Ullstein Verlag, so pretty! It is like coming across an old friend every year. So many different countries and cultures are represented, huge publishing houses and niche ones, all bound by the same passion. Bestsellers are neighbours to cookery books, graceful art publications in one alley and mangas in the next, there is something catching the visitor’s attention at every corner. Books are only on sale on Sunday, the last day of the fair. As I always go there during the week I sadly come home empty handed… Well, not quite. I collect reading samples for Second Daughter, brochures, pretty postcards and other bits and pieces. Once home I can look at new releases and decide what to buy next.

This year I did have an opportunity to buy books, though. The Guest of Honour was the Netherlands and Flanders, and in their Pavilion I found a selection by authors from the two countries. I picked two, in German of course, as I cannot speak a word of Dutch. I am looking forward to reading them and discovering these authors new to me.

There is a plethora of talks to choose from and I spent for example a couple of hours in front of the Amazon stage. First were two German self-published writers describing what they do to promote their work and answering the questions of aspiring authors. And second, a presentation from Amazon Publishing Germany, given by Janine Pelosi, the company’s Marketing Manager. I found this especially interesting, but it will be the subject of another post on Of Lens And Pen, my writing and photography website.

The two days flew by and I came home with aching feet but a happy heart. Bring on the 2017 edition!
 
Frankfurt Book Fair 2016
 
Ende Oktober besuchte ich zum vierten Mal die Frankfurter Buchmesse und verbrachte dort zwei wunderschöne Tage. Leider hatte ich dieses Jahr vorher sehr wenig Zeit, meinen Besuch zu planen, aber einfach durch die verschiedenen Messehallen zu wandern macht schon Spaß. Tausende und tausende Bücher, schön auf Regalen und Tischen arrangiert, die den Passanten einladen, in ihr eigenes, magisches Universum einzutreten. Ich liebe besonders das Eule-Regal vom Ullstein Verlag, sehr süß! Es ist wie jedes Jahr einen alten Freund zu treffen. Zahlreiche verschiedene Länder und Kulturen sind vertreten, riesige und Nischen-Verlage, alle durch die gleiche Leidenschaft verbunden. Bestseller sind Nachbarn von Kochbüchern, anmutige Kunstpublikationen in einem Gang und Mangas im nächsten… An jeder Ecke gibt es etwas, das den Besucher begeistert. Die Bücher können nur am Sonntag, dem letzten Tag der Messe, verkaufen werden. Da ich immer in der Woche hingehe, komme ich leider mit leeren Händen nach Hause… Aber nicht ganz. Ich sammele Leseproben für meine Tochter, Broschüren, hübsche Postkarten und Krimskrams. Daheim kann ich dann die neuen Veröffentlichungen anschauen und meine nächsten Käufe planen.

Dieses Jahr hatte ich allerdings die Gelegenheit, Bücher zu kaufen. Der Ehrengast waren Flandern und die Niederlande gemeinsam und in diesem Pavillon fand ich eine Auswahl von Autoren dieser beiden Länder. Ich habe mich für zwei entschieden, natürlich auf Deutsch, da ich kein Wort niederländisch sprechen kann. Ich freue mich schon, die beiden Bücher zu lesen und diese mir neuen Autoren zu entdecken.

Selbstverständlich gibt es auch eine Menge Vorträge. Zum Beispiel habe ich ein paar Stunden vor der Amazon Bühne verbracht. Erst kamen zwei selbst veröffentlichte Deutsche Autoren; sie beschrieben, was sie tun, um ihre Bücher zu bewerben und beantworteten die Fragen von aufstrebenden Autoren. Dann folgte eine Präsentation von Amazon Publishing Deutschland von Janine Pelosi, die Marketing Managerin der Firma. Diese fand ich besonders interessant, aber das wird das Thema eines separaten Posts auf Of Lens And Pen sein, meiner Website über das Schreiben und die Fotografie.

Die zwei Tage vergingen sehr schnell und ich kam mit schmerzenden Füßen aber einem fröhlichem Herzen nach Hause. Bis 2017!
 
Frankfurt Book Fair 2016
Frankfurt Book Fair 2016
Frankfurt Book Fair 2016
Frankfurt Book Fair 2016
Frankfurt Book Fair 2016
Frankfurt Book Fair 2016
Frankfurt Book Fair 2016
Frankfurt Book Fair 2016
Frankfurt Book Fair 2016
 
Full photo gallery on Of Lens And Pen
 
 
 
 

3 thoughts on “Frankfurt Book Fair 2016

Leave a Reply